Das erste Sextreffen vorbereiten: Tipps & Ideen

Wer sich das erste Mal zu einem Sextreffen verabredet, ist sicher aufgeregt. Damit nichts schief geht, haben wir hier die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

Sextreffen vorbereiten
© hedgehog94 – Fotolia.com
Wenn Sie dem grauen Alltag entfliehen möchten, muss Sie das nicht unbedingt viel Geld kosten. Ein Sextreffen ist eine preisgünstige und einfache Möglichkeit, einen entspannten Abend zu verbringen und Ihren Bedürfnissen nachzugehen. Hier erfahren Sie, wie Sie sich bestmöglich auf Ihren One-Night-Stand vorbereiten können.

Den passenden Partner für das Sexdate finden

Zunächst einmal gilt es, einen geeigneten Partner für ein spontanes Sextreffen zu finden – und das ist nicht immer so leicht. Die wenigsten Männer trauen sich, in einer Bar oder Kneipe einfach so eine Frau anzusprechen. Auch aus diesem Grund werden laut datinginsider.net Dating-Apps für spontane Sextreffen immer beliebter – sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Sie ermöglichen es den Angehörigen beider Geschlechter auf schnellem und unkompliziertem Weg einen Partner für einen One-Night-Stand oder eine Affäre zu finden. Der Vorteil dabei ist, dass Sie anonym und diskret vorgehen können und nicht Gefahr laufen, sich zu blamieren, weil Sie nur mit Menschen in Kontakt treten, die genauso wie Sie den Wunsch nach einem unkomplizierten und spannenden Sexabenteuer verspüren.

Ort und Zeit richtig auswählen

Planen Sie einen ausreichenden zeitlichen Rahmen für das Treffen ein, damit Sie vorher ausreichend Zeit haben, um sich fertig zu machen und hinterher nicht sofort überstürzt wieder losmüssen. Sich ausreichend Zeit für das Sextreffen zu nehmen, zollt dem Gegenüber Respekt und hilft beiden Parteien dabei, sich zu entspannen. Natürlich spielt der passende Ort fürs erste Treffen immer eine wichtige Rolle – egal, ob es nun um ein klassisches Date oder um ein Sexabenteuer geht. Welcher Ort am besten für unverbindlichen Sex ist, lässt sich pauschal nicht sagen. Sie können sich zum Beispiel in einer der beiden Wohnungen oder in einem Hotel verabreden, wenn Sie am liebsten in einem gemütlichen Bett Sex haben. Spannender wird es, wenn Sie mit dem Auto auf einen abgelegenen Parkplatz fahren oder sich am Strand treffen. Hier gilt: Erlaubt ist, was beiden Partnern gefällt.

Erotische Stimmung schaffen

Zudem gibt es noch ein paar Punkte, die Sie beachten sollten, um für eine erotische Stimmung zu sorgen:

  • Schalten Sie Ihr Smartphone aus, denn nichts zerstört die erotische Spannung mehr, als ständiges Klingeln oder Vibrieren des Handys.
  • Achten Sie auf eine entsprechende körperliche Hygiene und gönnen Sie sich vor dem Sextreffen noch eine ausgiebige Dusche.
  • Falls das Sextreffen in Ihrer Wohnung stattfindet, können Sie mit gedimmtem Licht und Kerzenschein für eine entspannte Atmosphäre sorgen.
  • Räumen Sie auf, bevor Sie Ihr Sexdate empfangen, beziehen Sie das Bett frisch und bringen Sie den Müll raus.
  • Natürlich können Sie auch sinnliche Musik auflegen, um das erotische Knistern in der Luft noch zu verstärken.

An das leibliche Wohl denken

Bei einem reinen Sextreffen ist es sicher kein Muss, für seinen Gast zu kochen. Eine schlechte Idee ist es aber nicht, denn ein gemeinsames Abendessen hilft dabei, die Nervosität und die Anspannung abzubauen. Gleichzeitig zögern Sie mit dem Essen den eigentlichen „Nachtisch“ noch ein wenig hinaus – was die Vorfreude steigert und die erotische Stimmung weiter anheizt. Wenn Sie für Ihr Sexdate kochen, sollten Sie aber ein paar Fettnäpfchen umgehen.

  • Verzichten Sie beispielsweise auf Knoblauch, Zwiebeln und blähendes Gemüse. Stattdessen können Sie ganz bewusst zu aphrodisierenden Lebensmitteln greifen. Dazu gehören zum Beispiel Chili und Ingwer.
  • Essen Sie bei der gemeinsamen Mahlzeit nicht zu viel, damit Sie später nicht zu satt und zu träge für sexuelle Handlungen sind.
  • Auch beim Thema Alkohol gilt das Motto „weniger ist mehr“. Ein Glas Champagner oder Wein zu genießen, ist natürlich in Ordnung. Auch ein Aperitif vor dem Essen bietet sich an. Zu viel Alkohol wirkt sich aber negativ auf die Libido aus. Außerdem wirkt eine Alkoholfahne nicht besonders attraktiv auf Ihr Gegenüber.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © hedgehog94 - Fotolia.com