Sinnliche Massage – mit den richtigen Ölen verwöhnen Sie sich und Ihren Partner

Wer seinen Partner verwöhnen will, massiert ihn. Das kommt immer gut an, aber nur, wenn Sie auch das richtige Öl parat haben. Worauf kommt es bei der Auswahl an?

Sinnliche Massage - mit den richtigen Ölen verwöhnenSich einfach mal Zeit füreinander nehmen – das ist häufig das Erfolgsrezept von langen und zufriedenen Beziehungen. Und da sinnliche Berührungen zum persönlichen Verwöhnprogramm dazugehören, ist die Massage eine der intimsten und schönsten Arten, dem Partner seine Zuneigung zu zeigen. Wir verraten Ihnen hier, worauf Sie beim Kauf von Massageölen achten sollten.

Der Preis ist nicht immer heiß

Massageöle sind in den unterschiedlichsten Preisklassen erhältlich. Während das Massageöl vom Discounter bereits für wenige Euro zu erwerben ist, sollten Sie für stimulierende Erotik-Öle ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Legen Sie gerade bei der intimen Massage auf gute Inhaltsstoffe Wert, auch wenn diese etwas teurer sind. Achten Sie besonders darauf, dass die Massageöle keine Silikone enthalten und nicht auf Petroleumbasis hergestellt wurden. Mit Ölen zwischen zehn und 20 Euro können Sie bereits gute Produkte erwerben.

Aromatische Düfte und pflegende Inhaltsstoffe

Verschiedene Inhaltsstoffe verleihen Ölen ganz bestimmte Eigenschaften. Wer aromatische Düfte besonders betörend und anregend findet, sollte diese auch gezielt einsetzen: Während Düfte wie Lavendel, Orangenblüten oder Kamille beruhigend wirken, regen Salbei, Eukalyptus und Rosen Körper und Geist an. Passend zur winterlichen Jahreszeit gibt es auch Öle, die nach Nelken oder Kardamom duften und so besonders festlich wirken. Achten Sie jedoch genau darauf, diese Öle nicht im Intimbereich zu verwenden, da ätherische Öle die Schleimhäute reizen. Für diesen speziellen Einsatzbereich sind spezielle, besonders schonende Massage-Öle in Erotik-Shops erhältlich.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Christopher Nuzzaco - Fotolia.com