Mit erotischer Partnermassage zum Höhepunkt

PartnermassageErotische Partnermassagen bringen nicht nur eine gelungene Abwechslung in das Liebesleben, sondern können auch ein sehr entspanntes und gleichzeitig spannendes Vorspiel werden. Mit einer Massage werden andere Zonen des Körpers stimuliert und entspannt, sodass sich dies auch positiv auf die Seele auswirken kann.

Die Vorbereitung
Vor der Massage passt ein gemeinsames Bad, bei dem man sich bereits gegenseitig einseifen kann und somit erste Berührungen üben kann. Als Unterlage sollte später ein Bett oder ein Sofa gewählt werden, auf dem es beide Partner bequem haben. Allerdings ist die Unterlage nicht zu weich zu wählen. Zur Not kann man sich auch eine gute und kuschelige Unterlage mit Decken auf dem Boden schaffen. Weiterhin muss man von allen Seiten an den Partner herankommen.

Eine sinnliche Atmosphäre schaffen
Eine sinnliche Atmosphäre gehört zu jeder Massage mit dazu. Kerzen und wohltuende Düfte entspannen schon beim Anblick und Geruch die Seele. Wichtig ist das Massageöl. Dieses erleichtert das Massieren und pflegt gleichzeitig die Haut. Vorher sind die Hände gut zu ölen und warm zu reiben. Danach sollte man einfach Abschalten und sich den sanften Berührungen hingeben.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Couperfield - Fotolia.com