Umfrage beweist: Dumm fickt gut …

Eine österreichische Studie, die von der Online-Frauencommunity „beQueen“ durchgeführt wurde, hat kürzlich heraus gefunden, dass Frauen umso seltener einen Höhepunkt haben, je intelligenter sie sind. 2000 Frauen wurden dabei über ihr aktuelles Sexleben und ihren Bildungsstand befragt.

Dumm fickt gutDabei ergab sich, dass 62% der Frauen zwischen 18 und 49 Jahre, die Abitur oder einen Hochschulabschluss besitzen, Probleme damit haben, schnell zum Höhepunkt zu kommen. Bei den Frauen, die die Hauptschule abgeschlossen haben, geben dagegen nur 38% Probleme in ihrem Sexleben zu.

Die „Sexperten“ ziehen aus diesen Ergebnissen nun für sie eindeutige Ergebnisse: Frauen mit einem hohen Bildungsstand bzw. Intelligenzquotienten hätten der Studie zufolge im Vergleich den schlechteren Sex, weil sie seltener den Höhepunkt erreichen. Wer sich davon nun angesprochen fühlt, sollte jedoch nicht verzagen. Der Großteil der befragten Frauen geht auch davon aus, dass man durchaus lernen kann, einen Orgasmus zu haben. Möglichkeiten hierfür wären Unterhaltungen mit dem Partner über das Sexleben, Trainings der Beckenbodenmuskeln und Masturbation.

Weitere Tipps gibt es in unserem Artikel: Den Orgasmus richtig erleben

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © dmitrimaruta - Fotolia.com