Sex macht glücklich und hält gesund

Es ist wieder einmal bewiesen, Sex macht nicht nur schön, er hält auch jung und gesund. Das Gehirn wird leistungsfähiger und die Fruchtbarkeit des Mannes erhöht.

Lachen macht sexyWissenschaftler haben es wieder erneut bestätigt, Sex macht nicht nur glücklich sondern hält auch gesund. Zu beachten ist dabei lediglich die Regelmäßigkeit. Einmal in mehreren Wochen erzielt keinen großen Effekt. Die Stimmung wird bekanntlich durch die Endorphine verbessert. Dabei wird Schmerz unterdrückt und der Stress reduziert. Doch nach dem Sex sollte man nicht gleich fluchtartig das Bett verlassen.

Das folgende Kuscheln schüttet weitere Hormone aus, die beruhigen und die Partner näher aneinander binden.

Außerdem ist Sex ein gutes Training für Herz und Kreislauf. Ein langes Liebesspiel entspricht etwa einem Spaziergang über zwei Kilometer. Außerdem wird das Risiko eines Schlaganfalls und eines Herzinfarktes verringert. Das Testosteron schützt Männer vor Osteoporose. Auch das Immunsystem wird gestärkt, wobei die Zahl der weißen Blutkörperchen kurz nach dem Orgasmus am höchsten ist.

Das Gehirn wird generell leistungsfähiger und die Fruchtbarkeit des Mannes wird erhöht, wenn die Spermien regelmäßig befreit werden. Zu guter letzt bleibt man auch äußerlich jung, denn das zuständige Hormon zur längeren Lebensdauer der Zellen, wird nach dem Höhepunkt ausgeschüttet.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © gpointstudio - Fotolia.com