Männern ist der Orgasmus weniger wichtig

Männer legen besonderen Wert darauf, dass sie beim Sex zum Orgasmus kommen? Stimmt nicht: Laut einer aktuellen Studie sind Frauen viel egoistischer im Bett.

Männern ist der Orgasmus weniger wichtigMänner sind im Bett nicht egoistisch, zumindest wenn man einer Studie glaubt. Demnach ist es eher den Frauen wichtig, beim Sex auch einen Orgasmus zu haben. Männer hingegen legen weniger Wert auf den eigenen als auf den Orgasmus der Partnerin.

Orgasmus-Studie mit Männern und Frauen

Die Studie wurde von der Dating-Plattform C-date in Auftrag gegeben. Befragt wurden 5.670 Frauen und Männer aus insgesamt 11 Ländern. Die Menschen im Alter zwischen 18 und 50 Jahren mussten einen Fragebogen ausfüllen, der mehrere Beziehungs-Fragen enthielt. Nach Auswertung der Fragebögen war klar:

  • Frauen sind im Bett egoistischer als die deutschen Männer. Denn 73 Prozent der befragten Herren aus Deutschland gaben an, dass es ihnen wichtiger sei, die Frau zum Höhepunkt zu bringen als sich selbst. Somit liegt nur knapp 30 Prozent der Männer der eigene Orgasmus am Herzen.
  • Bei den Frauen sieht das hingegen etwas anderes aus. 51 Prozent der Damen ist es laut Studie nämlich wichtiger, einen eigenen Höhepunkt zu erleben. Somit kann das Klischee der egoistischen Männer widerlegt werden.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © MORO - Fotolia.com