Interessante Statistik: Kommt Zeit kommt guter Sex

Das erste Mal mit einem Partner und gleich guter Sex? Das kommt in den seltensten Fällen vor. Guter Sex braucht Zeit.

Kommt Zeit kommt guter SexHändchenhalten in der Bahn, nächtelange Telefonate, knutschen wie zu Schulzeiten – wer frisch verliebt ist, kann gar nicht genug von seinem Partner bekommen. Doch der erste Sex ist häufig nicht genau das, was man sich erhofft.

Hoher psychischer Druck beim ersten Mal

Gefällt dem Partner mein Körper? Diese und viele weitere Gedanken nähren das Lampenfieber, das sich vor dem ersten Sex mit dem neuen Partner breit macht. Weitere Faktoren sind zu viel Alkohol oder eine längere Sex-Abstinenz. Unsicherheiten sind hier vorprogrammiert und sorgen dafür, dass der erste Sex nicht selten etwas unentspannt verläuft. Doch Psychologen geben Entwarnung: Dass der erste Sex nicht als intensiv und ekstatisch empfunden wird, ist ganz normal.

Wie guter Wein: Sex wird besser mit der Zeit

Wie Forscher herausfanden, wächst die sexuelle Zufriedenheit mit einem Partner von Mal zu Mal. Denn: Um intensive Gefühle zu erleben, müssen beide Beteiligten sich vollkommen fallen lassen können. Dieses große Vertrauen kann zu Beginn einer Beziehung noch gar nicht vorhanden sein, so Experten. Jeder möchte sich von seiner besten Seite präsentieren. Kein Wunder, dass die eigene Lust dabei vielleicht auf der Strecke bleibt. Doch Umfragen unter Paaren ergaben, dass es sich lohnt, weiterzuprobieren. Die Paare gaben an, den besten Sex nach etwa sechs sexuellen Begegnungen gehabt zu haben. Erst dann ist man als Paar soweit eingespielt, dass jeder auf seine Kosten kommt. Angst nach einer weniger guten Nacht braucht man im Übrigen nicht zu haben: Nur 7 Prozent der Befragte gaben an, sich aufgrund einer weniger guten Erfahrung vom neuen Partner zu trennen.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © apops - Fotolia.com