Welche Nachtwäsche tragen die Deutschen?

Was tragen die Deutschen im Bett? Sexy Nachtwäsche oder Schlapper-Pyjama? Von Norden bis Süden gibt es einige Unterschiede. Der Osten trägt sexy.

Nachtwäsche

Was trägt die Nation eigentlich im Bett? Wie sexy geht es in Hamburg zu und wie bieder sind vielleicht die Bayern? Welche Nachtwäche tragen die Deutschen?

Spießig im Norden
Eher etwas spießig geht es im Norden zu, was die Nachtwäsche angeht. Seidenpyjamas für ihn und lange Nachthemden für sie, das ist das, was man zwischen Lübecker Bucht und Kieler Förde im Bett trägt. Es liegt vielleicht an der immer etwas steifen Brise, dass die Nordlichter so züchtig zu Bett gehen.

Freizügig im Süden
In Deutschlands Süden geht es schon etwas freizügiger zu, denn zwischen München und Oberammergau werden Shortys bevorzugt und auch die Herren gehen gerne mit kurzen Hosen ins Bett. Den Damen reicht sogar nur ein T-Shirt. Von wegen die Bayern sind prüde!

Sexy im Osten
Im Osten ist man besonders freizügig, wenn es um die Nachtwäsche geht. Hier darf es auch mal das scharfe Negligé sein, bodenlang und aus feinen Spitzen.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Dan Race - Fotolia.com