Wer’s glaubt? – Die 4 bekanntesten Verhütungsmythen

Verhütung mit Cola und durch Stillen, geht das? Manchen Verhütungsmethoden sollte man besser nicht vertrauen.

Die 4 bekanntesten VerhütungsmythenEs gibt Mythen, die sich hartnäckig halten und von zahlreichen Menschen für wahr befunden werden. So ist es auch beim Thema Verhütung. Doch ob Cola tatsächlich gegen die Empfängnis wirkt und Frauen während der Menstruation nicht schwanger werden können? Hier gibt es die Antworten.

1. Die Cola-Spülung

Von wem diese Idee in die Welt gerufen wurde, ist unklar. Die These verspricht aber, wer nach dem Sex die Vagina mit Cola ausspült, könne eine Schwangerschaft verhindern. Tatsächlich wurde nachgewiesen, dass Cola Spermien abtöten kann. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn man frische Spermien in Cola einlegen würde. Beim Geschlechtsverkehr beziehungsweise nach dem Samenerguss eilen die Spermien aber auf schnellstem Weg zur Gebärmutter, sodass ein späteres Ausspülen diese gar nicht mehr erreichen würde. Daher sollte auf diese Verhütungsmethode besser verzichtet werden.

2. Sex während der Menstruation

Auch dieser Mythos hält sich hartnäckig. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass eine Frau während der Zeit der Regelblutung schwanger wird, jedoch kann man dies auch nicht komplett ausschließen. Besondere Umstände, die mit dem Zyklus der Frau zusammenhängen, können dazu führen, dass die Empfängnis trotz Menstruation möglich ist.

3. Coitus interruptus

Der Coitus interruptus ist der „unterbrochene Geschlechtsverkehr“, bei dem der Mann den Penis vor dem Samenerguss aus der Frau herauszieht. Bei dieser häufig angewandten Methode ist aber kein empfängnisverhütender Schutz gewährleistet. Aus dem Penis treten bereits vor dem eigentlichen Samenerguss Flüssigkeitstropfen aus, die Spermien enthalten können.

4. Stillen als Verhütungsmittel

Ebenso wie die Menstruation als Verhütung ist auch diese Methode mit Vorsicht durchzuführen. Stillen kann zwar den Eisprung verhindern und so auch in gewisser Weise vor einer Schwangerschaft schützen, dies ist jedoch von Person und Situation abhängig. Beispielsweise kommt es darauf an, wie lange und wie regelmäßig gestillt wird. Auch der Zeitpunkt der Entbindung ist nicht unwichtig. Wer in neun Monaten kein weiteres Kind haben möchte, sollte auf diese ungenaue Verhütungsmethode besser verzichten.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*