Den Partner mit einem heißen Strip in Wallung bringen – so geht es richtig

Frauen können ihren Partner mit einem heißen Striptease in Rage bringen. Wer nicht weiß wie, bekommt hier noch einmal konkrete Tipps zur Durchführung.

Strippen für den PartnerGuter Sex ist so viel mehr, als sich einfach nur leidenschaftlich auf den Laken zu wälzen. Und selbst ein ausgiebiges Vorspiel kann noch getoppt werden, wenn es um das Aufheizen im Schlafzimmer geht. Wie das geht? Ganz einfach – mit einem heißen Strip.

Die Erotik liegt in der Andeutung

Die Kunst des Strippens besteht darin, den Partner nicht gleich alles sehen zu lassen. Mit winzigen Einblicken soll er immer mehr gereizt werden, bis er es schließlich kaum noch aushält. Aus diesem Grund sollten Sie sich mit der Enthüllung möglichst viel Zeit lassen und kleine Details wie Strumpfbänder, Cups oder Halterlose nur kurz aufblitzen lassen. Nicht vergessen: Der Slip wird über den Strap gezogen.

Grundsätzlich ist es wichtig, dabei jederzeit entspannt zu bleiben. Kreuzen Sie seinen Blick nur ab und zu und verlieren Sie sich ansonsten ganz in Ihren Berührungen.

Die Reihenfolge zählt

Die Reihenfolge dürfte beim Strippen eigentlich klar sein. Dennoch weisen wir hier noch einmal darauf hin: immer von oben nach unten. Am besten sind hier Teile mit Knöpfen oder Bändchen geeignet. Auch BHs, die sich vorn öffnen lassen, sind vorteilhaft. Wenn es dann langsam ans Finale geht und die Unterwäsche komplett fällt, drehen Sie sich noch einmal mit dem Rücken zu ihm, verwehren ihm den ersehnten Blick und reizen sie ihn noch mehr. Zu guter Letzt sollten Sie dann immer noch ein Kleidungsstück wie ein paar Handschuhe, High-Heels oder Strapse anlassen. Sie werden sehen, das schürt seine Lust nach mehr. Wir wünschen viel Spaß!

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © luckybusiness - Fotolia.com