5 Tipps für eine erotische Massage

Mit einer erotischen Massage bringen sich beide Partner gleichzeitig in Stimmung. Ob daraus Sex wird, bleibt jedem selbst überlassen.

erotische Massage TippsEine erotische Massage kann das wahre Highlight für Mann und Frau im Bett sein. Dabei hat jeder seine eigenen Vorlieben und Vorstellungen. Sollten beide Partner nackt sein und gibt es ein Happy End nach der Massage?

Während der Ausgang meist offen ist, muss das Vorgehen genau geplant werden. Mit diesen 5 Tipps wird die erotische Massage mit Sicherheit ein Erfolg:

Tipp 1: Vollkommen nackt im richtigen Ambiente

Eine erotisches Massage sollte bei ruhiger und sinnlicher Stimmung erfolgen. Legen Sie Entspannungsmusik ein und dämpfen Sie das Licht. Der Raum benötigt eine angenehm warme Temperatur und Kerzen dürfen auch nicht fehlen. Noch erotischer wird die Massage, wenn beide Partner vollkommen nackt sind. Eine Blüte im Haar oder leicht durchsichtige Tücher zum Abdecken, regen die erotische Fantasie noch mehr an.

Tipp 2: Warmes Massageöl

Bei einer Massage sollte es natürlich richtig glitschig sein. Am besten wird das Massageöl vorher im Wasserbad aufgewärmt. Der Partner wird nun vom Nacken bis zu den Füßen langsam mit Öl eingerieben. Manches Massageöl besitzt auch selbst eine wärmende Funktion.

Tipp 3: Den ganzen Körper einbeziehen

Eine erotische Massage bezieht immer den ganzen Körper des Partners ein. In großen Kreisen wird das warme Massageöl verstrichen und im gleichmäßigen Rhythmus der Körper massiert. Der Druck sollte bei den Berührungen variieren. Außerdem dürfen sich auch beide Körper ab und zu berühren. Das führt zu einem sinnlichen Knistern.

Tipp 4: Die Innenseiten der Oberschenkel

Zunächst wird vom Rücken bis zum Po massiert. Im Anschluss sind die Beine dran, bis man den Po erreicht. Nicht zu vergessen sind die Innenseiten der Oberschenkel. Sie sind besonders sensibel und treiben die Erotik ohne Berührung des Genitalbereich zu einem prickelnden Höhepunkt.

Tipp 5: Open End

Erlaubt ist bei einer erotischen Massage – was Spaß macht. Ob es bei einer Massage mit der Hand bleibt oder man sich danach gegenseitig verwöhnt, ist natürlich jedem selbst überlassen. Viele Massagen enden jedoch durch die gute Vorbereitung in einem sensationellen Höhepunkt.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Couperfield - Fotolia.com