Erotik-Live-Cams und Sexchats – Ein Blick hinter die Kulissen

Erotik-Live-Cams und Sexchats boomen. Ich habe mich aber mal gefragt, wie es den Frauen vor der Kamera geht. Dazu habe ich mich mit einem Amateur-Girl getroffen.

Viele Frauen zeigen sich gerne im Netz
Viele Frauen zeigen sich gerne im Netz

Das Internet bietet ja wirklich einiges an erotischer Unterhaltung. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die sexy Girls, die sich bereitwillig ausziehen und einiges mit sich anstellen, was Männer heiß machen könnte. So funktioniert das auch bei den so genannten Livecam-Portalen, wo Amateur-Girls zuhause ihre Videokamera anwerfen und über eine Videochat mit ihren Besuchern in Kontakt treten. Und genau bei so einer Livecam durfte ich jetzt Mäuschen spielen!

Mich hat es schon immer interessiert, wie es den Girls vor der Kamera geht, wenn sie fremden Männern online intime Wünsche erfüllen müssen. So hörte ich mich ein wenig um und wenig später telefonierte ich schon mit der Freundin einer Schwägerin von der Bekannten meiner Cousine, die zufällig genau das macht, um ihr Haushaltsgeld etwas aufzubessern. Als ich sie mit Fragen löcherte, zögerte sie nicht länger, sondern lud mich gleich zu sich ein. Ich sollte es mir einfach angucken, das wäre besser als nur darüber zu reden.

Eine Woche später klingelte ich dann an der Haustür in der schicken Neubausiedlung, in der besagtes Girl ihre Wohnung hatte. Sie öffnete mir im Bademantel und grinste mich breit an. Bevor ich noch irgendwas denken konnte, zog sie mich auch schon in die Wohnung und eröffnete mir, dass sie gleich einen Termin mit einem Stammbesucher hätte. Das wäre der ideale Einstieg, um etwas über ihren Job zu erfahren.

Während sie den Bademantel ablegte und sich auf einem Sofa drapierte, auf das eine Kamera gerichtet war, wurde ich doch etwas nervös. Doch Zeit zum Flüchten blieb mir nicht. Schon war der Stammkunde da und auch er verlor keine Zeit, sondern ging gleich in die Vollen. Von meinem Platz aus konnte ich den Monitor beobachten, wo ich das Videobild der Frau und auch den erotischen Chat sah. Mit wenigen aber dafür geilen Worten war die Rahmenhandlung des heutigen Besuchs schnell verhandelt und das sexy Girl neben mir legte los. Mit einigen Verrenkungen fing sie an, an ihren Füßen zu knabbern, die in unglaublich hohen Schuhen steckten.

Viel mehr passierte bei dem Kunden eigentlich nicht. Er war ein Fuß-Fetischist und sehr einfach zu bedienen, wie das Girl mir versicherte. Ihr nächster Besucher war da schon etwas anspruchsvoller. Er wollte nicht nur Cybersex per Webcam, sondern auch eine Dildo-Show sehen. Aber groß sollte der Dildo sein. Das Kaliber, das die Frau daraufhin in die Hand nahm, war mir schon etwas unheimlich. Aber sie versicherte mir, mit genügend Gleitgel bekommt man so ziemlich alles in die dafür vorgesehene Körperöffnung. Und tatsächlich: Im Handumdrehen war das Monsterding in ihr verschwunden und der Gast gekommen.

Zwischen zwei weiteren Gästen mit ähnlichen Wünschen erzählte sie noch ein bisschen von den seltsamen Besuchern, die noch viel abgefahrenere Ideen hatten. Einer wollte sehen, wie sie sich einen Tennisball anal einführte, ein andere stand auf Kotspiele und war ganz enttäuscht, als sie nicht auf das Sofa kacken wollte. In den nächsten zwei Stunden erfuhr ich dann noch Dinge über ihren Job und die Wünsche der Männer, die ich lieber nicht gehört hätte.

Aber trotz allem, als ich wieder zuhause war, war ich doch sehr angetan von dieser Frau. Sie machte da einen tollen Job und schaffte es tatsächlich, die Männer für ein paar Minuten glücklich zu machen – ohne sich selbst dabei zu verraten. Auch wenn ich sonst nicht prüde bin, musste ich mir eingestehen: So einen Job könnte ich nicht ausüben. Aber ich finde es toll, dass sie es macht. Denn sie hat Spaß dabei. Und die Männer? Die liegen ihr zu Füßen und haben garantiert noch viel mehr Spaß bei den privaten Shows.

SusiBis bald, Eure Susi!

PS: Hier findet ihr über 300 gute Livecams…

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © jwblinn - Fotolia.com, Foto2: Susi