Striptease – Die hohe Kunst der Verführung

Striptease VerführungStriptease ist die hohe Kunst der Verführung und zudem ist es auch nicht schwer, sich verführerisch und erotisch zu bewegen und dabei gekonnt den Slip fallen zu lassen. Wer seinen Partner um den Verstand bringen möchte, benötigt nicht viel außer ein paar hilfreiche Tipps und ein wenig Disziplin.

Viele Frauen würden einen Striptease vor ihrem Mann gern einmal ausprobieren. Ein heimliches Training wird mit Sicherheit belohnt werden.

Die Vorbereitung
Die Vorbereitung ist sehr wichtig. Zuerst einmal sollte man sich überlegen, als was man denn gern strippen möchte. Hier gibt es die verschiedensten Varianten von Krankenschwester über eine Liebesdienerin bis hin zu einer Domina. Hier liegt die Entscheidung ganz allein bei der Frau.

Vorbild aus einer Zeitschrift
Wichtig ist, dass sie sich wohlfühlt. Danach geht es ans umziehen und schminken. Am besten sucht man sich eine Frau aus einer Zeitschrift, die einem gefällt. Das Make-up und auch die Haare lassen sich hier schnell und einfach abschauen.

Üben beginnt im Kopf
Im Kopf beginnt der halbe Striptease. Die Frau sollte sich begehrenswert und verführerisch fühlen und den Striptease mit seinen Bewegungen langsam immer wieder im Kopf abspielen und auch wirklich austesten.

Highheels sind ein Muss
Highheels verhelfen zu einem selbstbewussten und erotischen Auftritt. Diese sind ein absolutes muss. Sollte es beim Üben nicht so richtig klappen, kann man sich hilfreiche Videos organisieren, welche Striptease-Vorlagen beinhalten.

Hat man alle Vorbereitungen getroffen und fühlt sich so erotisch und verführerisch, kann die Show beginnen.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © BlueSkyImages - Fotolia.com