Orgasmus vom Einkommen abhängig?

Eine britische Studie hat kürzlich ergeben, dass die Anzahl der Orgasmen die eine Frau hat, damit zusammenhängt, wie gut der Partner verdient. Die Sex-Psychologen Nettle und Pollet haben 5000 chinesische Staatsbürger darüber befragt, wie sie leben, welchen sexuellen Neigungen und Vorlieben sie nachgehen und wie sich die Einkommensverhältnisse ihres Haushaltes darstellen.

Orgasmus vom Einkommen abhängig?
Mehr Orgasmen bei höherem Verdienst des Partners

An der Studie waren insgesamt 1534 Frauen beteiligt. Beinahe die Hälfte der Frauen gab an, dass sie beim Geschlechtsverkehr nur ab und zu den Höhepunkt wirklich erreichen. Über 15% gaben zu, so gut wie nie einen Orgasmus zu haben. Das Interessante daran: die restlichen Frauen, die behauptet hatten, immer oder oft den Höhepunkt zu erreichen, hatten überdurchschnittlich häufig einen gut verdienenden Sexualpartner.

Die Psychologen leiten aus diesem Ergebnis ab, dass die Häufigkeit des Orgasmus einer Frau auch davon abhängt, wie hoch das Einkommen des Partners ist. Sie gehen davon aus, dass dies durch die Evolution (durch das „Familie ernähren“) begründet ist.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © adamico - Fotolia.com