Blasenentzündung durch zu viel Sex

Häufiger Harndrang - Ist Sex daran Schuld?
Häufiger Harndrang – Ist Sex daran Schuld?

Laut einer Studie verzichten zwei von fünf Frauen auf Sex, weil sie unter einer Blasenentzündung leiden. Nach Ansicht von Ärzten ist zu häufiger Sex daran schuld, wenn Frauen an einer unangenehmen Blasenentzündung erkranken.

Häufiger Sex stellt zwar ein Risiko dar, sollte aber auf Dauer kein Hindernis für ein erfülltes Sexualleben sein. Bedingt durch den Geschlechtsverkehr haben Bakterien schneller die Möglichkeit, sich an den Wänden der Blase und der Harnwege festzusetzen. Wenn die betroffene Frau zudem ein geschwächtes Immunsystem hat und die Harnwege auch noch durch häufigen Sex zusätzlich gereizt werden, dann kann es unter Umständen zu einer Blasenentzündung kommen.

Ein gutes und vor allen Dingen sehr effektives Mittel gegen eine Blasenentzündung ist übrigens Cranberrysaft. Er verhindert, dass sich die Krankheitserreger an die empfindlichen Blasenwände andocken können. Sollte es zu Schmerzen beim Wasserlassen oder auch beim Sex kommen, dann kann es sich um eine Blasenentzündung handeln.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © absolutimages - Fotolia.com