Sex mit dem Auto

Ein Amerikaner muss sich nun vor Gericht verantworten, weil er wilden Sex mit seinem Auto hatte. Ja, mit dem Auto und nicht im Auto.

Sex mit dem AutoSex im Auto ist ja noch in Ordnung, aber Sex mit dem Auto ist schon etwas daneben. Diese Ansicht teilte Danny Brawner aus den USA allerdings nicht, denn er ließ auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Albuquerque, New Mexico seinen Gefühlen freien Lauf.

Kinder beobachteten den 46-jährigen dabei, wie er hinter seinem Wagen stand, die Arme in die Luft warf, laut schrie und dabei mit den Hüften stoßende Bewegungen machte, die wie wilder Sex aussahen. Die geschockten Eltern riefen umgehend die Polizei.

Die Ordnungshüter fanden einen friedlich schlafenden Danny, der wohl im Drogenrausch neben seinem geliebten Auto eingeschlafen war. Jetzt drohen dem Autoliebhaber bis zu vier Jahre Gefängnis. Erschwerend kommt allerdings hinzu, dass Brawner seine sexuellen Handlungen vor den Augen von Minderjährigen vollzogen hat.

Danach wird er nach dem amerikanischen Gesetz als potentieller Sexualstraftäter registriert. Vielleicht sollte er sich in der Zukunft ein anderes Objekt der Begierde aussuchen.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Mariusz Blach - Fotolia.com