Frühlingsgefühle: Warum wir jetzt mehr Lust auf Sex haben

Das wir mit den ersten Sonnenstrahlen auch mehr Lust auf Zweisamkeit haben liegt an den Hormonen. Das Licht der Sonne lässt die Frühlingsgefühle quasi erblühen.

Frühlingsgefühle - Warum wir jetzt mehr Lust auf Sex habenDer von vielen lang ersehnte Frühling scheint jetzt endlich auf Touren zu kommen. Die Tage werden sonniger und wärmer, außerdem ist es länger hell. Frühling sorgt aber nicht nur für bessere Laune, auch in den Betten geht es jetzt wieder regelmäßiger zur Sache.

Warum der Frühling erotisierend wirkt

So etwas wie Frühlingsgefühle gibt es wirklich. Wenn plötzlich wieder mehr Licht über unsere Augen zum Hypothalamus dringt, werden im Körper vermehrt die Hormone Serotonin und Dopamin ausgeschüttet. Die Folgen dieses Hormonausstoßes sind bessere Laune und mehr Vitalität. Außerdem haben wir im Winter rund 80 Prozent mehr Melatonin im Körper. Dieses Hormon bewirkt eher das Gegenteil zu Serotonin und Dopamin: Es macht uns müde und schlapp. Glücklicherweise wird die Ausschüttung dieses Hormons mit dem gesteigerten Lichteinfluss vermindert.

Weitere Faktoren die das Lustzentrum anregen

Neben der besseren Laune regt natürlich auch die immer knapper werdende Kleidung das Lustzentrum an. Frauen und Männer verzichten auf Jacken und dicke Wollpullover und die Konturen des Körpers werden für jeden ersichtlich. Folgen tut dann die Zeit der kurzen Röcke und engen Tops. Daher ist für rund 90 Prozent der Männer und knapp 80 Prozent der Frauen der Sex im Frühling am wichtigsten. Im Winter schalten wir eher auf gemütlichen Kuschelmodus während der Sommer oftmals zu heiß für ausgedehnten Sex ist.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © detailblick - Fotolia.com