Das Geschäft mit dem Sex läuft nicht mehr

Pornos werden oft nur noch online geschaut
Pornos werden oft nur noch online geschaut

Das Geschäft mit Sex läuft nicht mehr so gut, wie noch vor ein paar Jahren. Das mag vielleicht an der weltweiten Wirtschaftskrise liegen oder einfach auch daran, dass auch der Sexmarkt andere Wege gefunden hat.

Pornos online statt im Versandhandel
Wer kauft sich noch einen Pornofilm im erotischen Versandhandel, wenn man das Ganze auch kostenlos im Internet herunterladen kann? Die Branche krankt und muss sich schleunigst etwas Neues einfallen lassen, um nicht in der Bedeutungslosigkeit zu versinken.

Sex-Workshop soll Paare anziehen
Und einige der großen Erotikanbieter reagieren bereits. Wenn die Filme und das Liebesspielzeug nicht mehr an den Mann oder an die Frau zu bringen sind, dann wird man halt zu einem mehr oder weniger erfolgreichen Paartherapeut. Es gilt neue Zielgruppen anzusprechen und was bietet sich da besser an als frustrierte Paare, die kein Geld mehr für irgendwelches Sexspielzeug ausgeben wollen? Die Paare sollen sich gefälligst wieder auf sich konzentrieren und für teures Geld einen Sex Workshop besuchen. Das hat Zukunft!

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: Pornos werden oft nur noch online geschaut