Geiler Seitensprung

Erotische Geschichten beflügeln die Fantasie, weshalb wir für Sie einige zusammengestellt haben. Hier die Geschichte Geiler Seitensprung.

Es ging heiß her
Es ging heiß her

Mit gemischten Gefühlen fuhr er nun schon eine Stunde lang auf der Autobahn seinem Ziel entgegen. Zum ersten Mal in seinem Leben hatte er vor, eine wildfremde Frau zu treffen, um mit ihr Sex zu haben. Er hatte sie in einem Chatroom für Singles kennen gelernt, obwohl er gar kein Single war. Seit fast 20 Jahren war er verheiratet und noch nie hatte er einen Seitensprung gewagt. Warum gerade jetzt, das konnte er sich auch nicht erklären, er mochte sich darüber auch keine weiteren Gedanken machen.

Die Frau, mit der er sich gleich treffen wollte, war ebenfalls verheiratet. Die Sache war relativ schnell klar gewesen zwischen ihnen. Sie suchten beide keine Liebesgeschichte, er – wie sie – wollte lediglich wieder einmal geilen, hemmungslosen Sex erleben. Ein Abenteuer, das wieder fit für den Alltag macht. Einmal ausbrechen aus dem Eheleben, was Verrücktes tun, sich ausleben, und dann wieder heimkehren in die Seriosität.

Es prickelte gewaltig zwischen den beiden, als sie sich einige Male zum Chatten getroffen hatten. Die Bilder, die sie ausgetauscht hatten, zeigten sie in unverfänglichen Alltagssituationen. Sympathisch sah sie darauf aus, die blonde Frau Mitte Vierzig, so wie er. Erst als er schon auf der Fahrt zum vereinbarten Treffpunkt war, machte er sich darüber Gedanken, was wohl wäre, wenn die Chemie zwischen ihnen nicht stimmen würde. Er nahm sich vor, ihr das dann in klaren aber höflichen Worten zu sagen.

Aber seine Gedanken schweiften schnell wieder ab und er dachte an die verlockenden Worte, die sie ihm schrieb: ich blase gern. Sofort richtete sich sein Schwanz erwartungsvoll auf, beim Gedanken daran, dass sich in nicht mal einer Stunde geile Lippen über ihn stülpen werden. Ohhh, hoffentlich macht sie das auch wirklich, dachte er bei sich, denn das musste er sich eingestehen: darauf war er absolut scharf.

Seine Zweifel, ob er das Richtige tat, und sein schlechtes Gewissen traten immer mehr in den Hintergrund. Geilheit regiert halt doch die Welt, so ist das eben. Beinahe hätte er die Ausfahrt verpasst, so sehr war er von seinem harten Schwanz abgelenkt. Den Treffpunkt hatte er vorgeschlagen, ein anonymes Hotel an der Autobahn schien ihm wie geschaffen. Er erkannte sie sofort. Sie war bereits aus ihrem kleinen Flitzer ausgestiegen und blickte sich suchend um. Ihr verheißungsvolles Lächeln lenkte seine Aufmerksamkeit direkt auf ihren Mund und nun konnte er es fast nicht mehr erwarten, ihr seinen Prügel zwischen ihre Lippen zu schieben und sie blasen zu lassen, bis ihr Hören und Sehen verging. Oder besser gesagt: ihm.

» Auf dates18.com gezielt Frauen finden die sich nur für Sex angemeldet haben

Er hatte damit gerechnet, dass sie erst ein wenig Anlaufzeit brauchen würden, um miteinander warm zu werden, aber das war ganz und gar nicht so. Gehen wir?, die Art, wie sie ihn bei ihren Worten anschaute, sagte mehr als tausend Worte. Die Formalitäten an der Rezeption waren schnell erledigt und bereits im Aufzug konnte er nicht anders, er zog sie an sich, und küsste sie. Dabei tastete seine Hand ihren Rücken entlang hinunter zu ihrem Po, der sich unter ihrem engen Rock in seiner ganzen prallen Pracht abzeichnete. Sie öffnete beim Küssen ihre weichen vollen Lippen und kam ihm mit ihrer lockenden Zunge fordernd entgegen. Beide wurden sofort von einer Welle des Verlangens gepackt, seine wie ihre Hände gingen auf Entdeckungsreise auf dem Körper des anderen.

Sie schafften es gerade noch bis zum Hotelzimmer, traten ein, und ohne weitere Worte begannen sie, sich gegenseitig auszuziehen. Wie wunderbar unkompliziert Sex doch sein kann, so dachte er noch, doch dann hörte er auf, nachzudenken. Der Zustand seines harten, prallen, aufgerichteten Schwanzes verriet ihn sofort und lächelnd nahm sie ihn sich gleich vor. Sie standen sich gegenüber, seine Hände auf ihren runden wohlgeformten Titten, immer wieder kurze Küsse austauschend. Mit festem Griff holte sie sich seinen Harten. Er hatte einen kurzen Moment mit dem Impuls zu kämpfen, sie umzudrehen, ihren Oberkörper nach vorne zu beugen, und sie sofort auf der Stelle von hinten zu nehmen.

Aber er nahm sich zusammen, schließlich wollten sie hier ein bis zwei Stunden geilen Sex erleben. Was hatte er sich nicht alles vorgenommen! Er wollte sie streicheln, mit den Fingern in ihre nasse Muschi eintauchen, ihre Titten kneten, ihren Arsch begutachten. Er wollte sie lecken, bis sie vor Geilheit nicht mehr konnte und ihn anflehte, ihr endlich seinen Schwanz tief hinein zu rammen. Er wollte sie auf sich setzen und sie reiten lassen, ihre Titten über seinem Gesicht und seine Hände an ihrem Po. Er wollte sie ein bisschen ausruhen lassen, während er seitlich von hinten in sie eindrang und sanft dabei mit den Fingern ihren Kitzler rieb. Das alles und noch mehr hatte er sich vorgenommen, und nun stand er da und konnte nur noch eines denken: nicht spritzen!!!

Wenn dieses kleine geile Luder nicht sofort aufhörte, mit gekonntem Griff seinen Schwanz zu wichsen, würde er es nicht mehr aufhalten können. Mit letzter Willenskraft schaffte er es, sich ihr zu entziehen und ihr Lächeln sagte ihm, dass sie genau wusste, was sie angerichtet hatte. Er legte sie aufs Bett und kam der Aufforderung ihrer weit gespreizten Schenkel nur zu gerne nach. Der Duft, der ihm entgegen strömte, als er sich mit seiner Zunge ihrem großen Kitzler näherte, betörte ihn. Ihre Muschi sprang ihm förmlich entgegen, als er mit der Zungenspitze die Schamlippen entlang fuhr. Sie war mehr als bereit, das merkte er, ihr ging es genauso wie ihm und schon nach wenigen Zungenschlägen stöhnte sie fast gequält auf. Auch sie versuchte, ihre Lust noch ein bisschen unter Kontrolle zu halten, aber es gelang ihr nicht lange. Schon bald wandte sie sich hemmungslos unter seiner leckenden Zunge und den saugenden Lippen, sie lief aus, sie flehte um Erlösung und presste ihre Schenkel fest zusammen, so dass sein Kopf sich wie in einem Schraubstock fühlte. Er erhöhte den Druck auf ihren Kitzler und beschloss, ihr den ersten Orgasmus zu schenken. Immer wilder kreiste seine Zunge um ihre Lustperle und am Zittern ihrer Schenkel merkte er, dass ihr Höhepunkt unmittelbar bevorstand.

Ihm wurde es schwindlig von ihrem Duft, von ihrer nun ungebremsten Lust, vom Druck ihrer Schenkel, und erlebte ihren Orgasmus beinahe genauso erlösend, wie sie selbst. Nur ein paar Minuten hatte sie gebraucht, bis sie gekommen war, und sofort war sie wieder bereit. Sie zeigte ihm das, indem sie wieder mit der Hand nach seinem Schwanz griff, der immer noch aufrecht da stand, in geiler Erwartung und Hoffnung auf ihre Lippen. Sie verstand, beugte sich hinunter und begann ihn so gekonnt zu blasen, dass er nicht anders konnte, als sich diesem irren Gefühl der Lust zu überlassen. Ihm war es nun egal, ob er noch warten sollte oder nicht, er konnte nicht anders. Sie saugte ihn förmlich aus, und dem Aufruhr in seinen Hoden konnte er nicht mehr widerstehen. Die ganze volle Ladung klatschte ihr ins Gesicht und lief über ihren Hals auf ihre Titten.

Wann treffen wir uns wieder?, hörte er sie fragen, als er sich ein bisschen erholt hatte. Bald, gab er zurück und damit war der Grundstein gelegt für weitere geile Lusttreffen.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © michaeljung - Fotolia.com