Sex und Schweinegrippe

Gerade die Zwischenmenschlichen Kontakte sind Auslöser sich mit Schweinegrippe anstecken zu können. Daher sollte man beim Thema Sex und Schweinegrippe vorsichtig sein.

SchweinegrippeSex in Zeiten der Schweinegrippe – das klingt, etwas abgeändert, wie der Titel eines berühmten Buches, ist aber leider Realität. Besonders die körperliche Nähe sorgt dafür, dass sich die Grippe immer weiter ausbreitet.

Vorsicht beim Flirten
Zwischenmenschliche Kontakte aller Art sind perfekt für das Virus H1N1, um von Mensch zu Mensch zu wandern. Also Vorsicht beim Sex, denn durch Küssen und andere Tätigkeiten kann es ruck-zuck zu einer Infektion kommen. Man sollte vielleicht schon beim Flirten einen kleinen Abstand halten, besonders dann, wenn das Objekt der Begierde häufig niest oder glänzende Augen hat.

Die kommen in diesem Fall leider meist nicht daher, dass der Ausschnitt so tief und sexy ist, sondern der Betreffende hat in diesem Fall höchstwahrscheinlich Fieber und ist ein potentieller Kandidat für die Schweinegrippe. Alle, die gerne in einen Swingerclub gehen, sollten das vielleicht in der nächsten Zeit vermeiden, es sei denn, sie tragen Handschuhe und Mundschutz und finden das aufregend.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © frenky362 - Fotolia.com