Vorzeitiger Samenerguss – Tipps & Tricks gegen die schnelle Ejakulation

Vorzeitiger Samenerguss
Vorzeitiger Samenerguss? - Unsere Tipps helfen!

Ein vorzeitiger Samenerguss ist der Staatsfeind Nr. 1 beim Sex. Unsere 4 Tipps gegen die schnelle Ejakulation sollten jedem Mann helfen.

Wir wollen mal nicht davon ausgehen, dass es bei Ihnen im Bett darum geht, wer als erster zum Orgasmus kommt. Doch Tatsache ist, dass Männer in der Regel leichter und damit schneller kommen als der weibliche Part. Somit ist der vorzeitige Samenerguss, also eine vorzeitige Ejakulation, für viele ein Riesenproblem. Genauso stehen auch Männer weniger auf die 08/15 Nummer – Sex lebt von Spannungsaufbau und dem Spiel damit.

Ein paar Techniken, die das Liebesspiel hinaus zu zögern, können also nicht schaden – und sollen auch nicht bewirken, dass Ihnen ein Quickie keinen Spaß mehr macht. Doch wer genießt nicht gern länger…

Tipp 1 – Stop and go
Hier handelt es sich sicherlich um eine der leichtesten Verzögerungstaktiken, die natürlich ganz nach Belieben variiert werden kann. Sobald der Mann immer erregter wird und merkt, dass er sich bald nicht mehr halten kann, sollte der Penis herausgezogen werden und in eine weniger aufreizende Position gewechselt werden. Nehmen Sie auch das Tempo heraus, wählen Sie zum Beispiel eine Position, bei der beide Sexpartner sitzen. Ideal ist auch die einander zugewandte Seitenlage. Sollte das noch nicht reichen, um seinen Orgasmus hinaus zu zögern, ziehen Sie den Penis aus der Vagina und verschaffen Sie ihm eine ausgedehntere Ruhepause – der ideale Zeitpunkt, die Frau oral oder manuell zu verwöhnen.

Tipp 2 – Intensivieren durch Verzögerung
Was die Sexualforschung angeht, sind uns die Asiaten weit voraus. So ist zum Beispiel der Goldene Punkt in Asien ein geläufiger Begriff, während Menschen westlicher Zivilisationen eher ratlos mit den Schultern zucken: Der Goldene Punkt sitzt beim Mann zwischen Hodensack und After – im richtigen Moment mit drei gekrümmten Fingern Druck ausgeübt, wird sein Orgasmus sowohl herausgezögert, als auch intensiviert. Das Massieren dieses Punktes ist kurz vor dem Orgasmus eine gute Verzögerung – doch auch als Vorspiel oder anregendes Zwischenspiel geeignet, da der Goldene Punkt auch sonst als männlicher Hot Spot gilt, der weit unterschätzt wird.

Tipp 3 – Karezza
Karezza ist eine Verzögerungstaktik, bei der sich der Mann unter Kontrolle haben sollte: er sollte sich nach Möglichkeit wenig bewegen und nur so lange stoßen, bis sein Glied richtig hart ist. Danach innehalten und die Erregung abklingen lassen, bis der Penis wieder fast ganz schlaff ist, erst dann wieder stoßen. Das Ganze einige Male wiederholt intensiviert seinen Orgasmus ungemein – und verschafft ihr längere Freuden.

Tipp 4 – Etwas schwieriger…
ist die Verzögerungstaktik, bei denen im richtigen Moment, nämlich kurz vor dem tatsächlichen Orgasmus, der Hodensack einige Sekunden lang vom Körper des Mannes weggezogen wird. Doch Vorsicht: wenn Sie zu heftig daran zerren, hat der Mann Schmerzen, gehen Sie zu zaghaft ran, wird überhaupt kein Effekt erzielt. Um den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, sollte der männliche Part der Frau, wenn er fast so weit ist, ein Zeichen geben.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © kautzphotographie - Fotolia.com