Kondom gerissen – Wie die „Pille danach“ eine Schwangerschaft verhindert

Der gute Wille war da, aber das Kondom leider defekt. Ist es gerissen, hilft nur noch eines: die „Pille danach“. Wie sie wirkt und angewendet wird, erklären wir Ihnen hier.

Kondom gerissen - Wie die Pille danach eine Schwangerschaft verhindert

Da verhütet man schon zusätzlich mit Kondom, weil man einmal die Pille vergessen hat bzw. unter Erbrechen/Durchfall litt, und dann das: das Kondom ist gerissen! Nach solch einer Panne bricht schnell Panik aus, denn die Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft ist natürlich sehr groß. Was also tun, wenn das Kondom versagt?

Zunächst einmal heißt es Ruhe bewahren und einen kühlen Kopf behalten. Wie Sie ja sicherlich wissen, gibt es nicht nur die „Pille“, welche regelmäßig eingenommen wird, sondern auch noch die „Pille danach“. Damit Sie bei einer Verhütungspanne mal nicht gleich in Panik geraten, möchten wir Ihnen hier einmal alles Wichtige über die „Pille danach“ etwas genauer erklären.

Vorgehensweise nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr

FrauenarztHaben Sie bemerkt, dass das Kondom gerissen ist, sollten Sie sich so schnell wie möglich die „Pille danach“ besorgen, denn je zeitnaher Sie diese Pille nach der Verhütungspanne einnehmen, desto sicherer ist die Wirkungsweise. Studien haben gezeigt, dass ein 95-prozentiger Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft besteht, wenn die „Pille danach“ innerhalb von 24 Stunden nach dem ungeschützten Sex eingenommen wird. Nach 24 Stunden sind es nur noch 85 Prozent und von 48 bis 72 Stunden nur noch 58 Prozent.

Kontaktieren Sie also sofort Ihren Frauenarzt und lassen Sie sich das Präparat verschreiben. Am Wochenende oder nachts ist sie beim medizinischen Notdienst oder in der Ambulanz des nächsten Krankenhauses erhältlich. Alternativ dazu können Sie sich die „Pille danach“ auch online über DrEd bestellen. Dabei handelt es sich lediglich um eine einzige Tablette.

Wie genau verhütet die „Pille danach“?

Pille danachEs gibt zwei verschiedene Präparate zur Notfallverhütung. Einmal die PiDaNa und EllaOne. Sie unterscheiden sich im Wirkstoff und darin, wie lange sie nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden können.

➤ PiDaNa:

Die PiDaNa enthält das Sexualhormon Levonorgestrel. Diese „Pille danach“ kann bis zu 72 Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

➤ EllaOne:

Dieses Präparat enthält den Wirkstoff Ulipristalacetat. EllaOne kann bis zu 120 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden und gewährleistet dann sogar noch eine 98-prozentige Verhütung.

Beide Präparate verhüten auf die gleiche Art und Weise. Nach der Einnahme verhindern sie den Eisprung und somit auch die Befruchtung der Eizelle und das Einnisten des Eis in der Gebärmutter.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Nebenwirkungen Pille danachAufgrund von Missinformationen schrecken viele Frauen von der Einnahme der „Pille danach“ ab. Bisher sind aber gar keine schwerwiegenden Nebenwirkungen bekannt. In der Regel kommt es lediglich zu Übelkeit, Kopfschmerzen, Brustspannen und Zwischen- bzw. Schmierblutungen. Sollten Sie das Notfallpräparat benötigen, dann zögern Sie also nicht und besorgen Sie sich sich die „Pille danach“ so schnell wie möglich.

Lediglich, wenn Vorerkrankungen bestehen und Sie Medikamente einnehmen, können Wechselwirkungen bestehen. Informieren Sie deshalb Ihren Arzt über Ihre Medikamenteneinnahme und Erkrankungen.

Fazit:

Es kann selbst bei größter Vorsicht mal zu einer Verhütungspanne kommen. Dann sollten Sie allerdings nicht in Panik verfallen, sondern schnell handeln und sich die „Pille danach“ besorgen. Allerdings müssen Sie immer daran denken, dass es sich hierbei lediglich um eine Notfallverhütung handelt und das Präparat nicht zur regelmäßigen Schwangerschaftsverhütung gedacht ist.

Damit es in Zukunft aber gar nicht erst so weit kommt und Sie sich das Notfallpräparat besorgen müssen, sollten Sie die Kondompackung vor dem Gebrauch auf Defekte kontrollieren und das Überziehen des Kondoms vielleicht sogar noch einmal üben, um Bedienfehler und somit die Beschädigung des Kondoms zu vermeiden.

Weiterführende Broschüren zur Pille danach:

Informationsbroschüre für Jugendliche
Informationsbroschüre für Erwachsene

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Kletr - Fotolia.com / © Ghostpixel - Fotolia.com, Foto2: © auremar - Fotolia.com, Foto3: © WoGi - Fotolia.com, Foto4: © contrastwerkstatt - Fotolia.com