Sex, Show und Skandale – Die Venus geht zu Ende

Sex, Show und Skandale - Die Venus geht zu Ende
Mehr als 30.000 Zuschauer waren auf der Venus in Berlin

Mehr als 30.000 Besucher waren am letzten Wochenende in Berlin auf der Erotikmesse Venus in Berlin unterwegs. Zum 14. Mal konnten Zuschauer interessante Shows und leichtbekleidete Mädchen ansehen. Vier Tage lang ein erotisches Fest, bei dem die Skandale nicht fehlen dürfen.

Erotische Zungenspiele
Jana Bach oder Leonie Saint gehörten zu den Messe Stars schlechthin. Auch Tatjana Gsell war anwesend, die gleich bei der Eröffnung Küsse und Zungenspiele mit Dolly Buster ausgetauscht hatte.

Tränen bei Micaela Schäfer
Micaela Schäfer, bekannt aus Germanys Next Topmodell musste auf der Messe jedoch bittere Tränen vergießen. Auf der Venus sollte sie für eine Dessous-Firma werden. Die Aufnahmen des Unterwäsche-Shootings wurden jedoch in einen Hardcore-Porno geschnitten. Schon am ersten Tag versuchte der Anwalt, den Stand räumen zu lassen. Das Modell soll im nächsten Jahr jedoch wieder mit dabei sein und sogar das Gesicht der Venus 2011 werden. Tatjana Gsell hingegen will keine derartige Messe mehr eröffnen.

Venus Award geht an Vivian Schmitt
Der für die beste Hauptdarstellerin ging in diesem Jahr an Vivian Schmitt. Am Samstag gab es sogar einen kurzen Einlassstop, da zu viele Besucher auf das Messegelände wollten.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Marco2811 - Fotolia.com