Massagen als erotisches Vorspiel

erotische MassageMassagen dienen nicht nur zur Entspannung, sondern können ebenso als erotisches Vorspiel angesehen werden. Damit eine Massage jedoch als solche gelingt, sollten sich beide Partner viel Zeit füreinander nehmen und sich von nichts mehr stören lassen. Dann können so manche Berührungen wahrlich knistern im Bett.

Vollkommene Entspannung
Eine Massage schenkt Wärme und Vertrauen und kann natürlich auch Schmerzen lindern. Danach folgt jedoch eine vollkommene Entspannung und die Sorgen des Alltags können abfallen. Vor allem bei Frauen wirkt das manchmal Wunder, damit sie sich beim Sex richtig gehen lassen können. Eine romantische Stimmung und etwas Massageöl, mehr wird zur Vorbereitung nicht benötigt. Außerdem sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, welche Körperteile durchgeknetet werden. Kniekehlen, Brüste oder Beine, der ganze Körper kann für eine solche erotische Massage infrage kommen.

Augen zu
Wichtig ist, dass man die Kontrolle komplett dem Partner überlassen kann. Besonders spannend wird es, wenn die Augen der verwöhnten Person verschlossen sind. Damit werden die Berührungen mehr und mehr ungewiss und können zu einem Höhepunkt der Lust führen.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © vgstudio - Fotolia.com