Chinesischer Sex bringt ihn um den Verstand

Reiterstellung TippsWer chinesischer Sex hört und dabei an Frühlingsrollen oder Wan-Tan denkt, der liegt falsch. Es handelt sich dabei nicht um Sex nach einem gemeinsamen Essen beim Chinesen, sondern um eine sehr reizvolle Sexualpraktik, mit der sie ihn unter Umständen regelrecht um den Verstand bringen kann.

Für den chinesischen Sex müssen er und sie die Reiterstellung einnehmen, was heißt, sie setzt sich auf den Partner. Nach dem Eindringen verbleibt der Penis ruhig in der Scheide und sie beginnt mit dem chinesischen Sex.

Durch ein konzentriertes An- und wieder Entspannen der Scheidenmuskulatur verpasst sie ihm praktisch eine Massage an seinem besten Stück. Das gelingt aber nur, wenn er wirklich still hält und sich nicht bewegt.

Mit etwas Geschick und Übung kann sie nach und nach das Tempo erhöhen und ihn so verrückt machen und zum Höhepunkt bringen. Allerdings muss die Frau dafür eine gute Scheidenmuskulatur besitzen. Trainieren kann man diese übrigens entweder mit gezielter Beckengymnastik oder mit Liebeskugeln.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © martinlee - Fotolia.com