Stress ist Sexkiller Nr. 1 in den USA

Stress USADen Amerikanern ist die Lust am Sex vergangen und schuld daran ist einzig und allein der alltägliche Stress. Stress ist dort Sexkiller Nummer 1.!–more–>

Lustlosigkeit und Langeweile bei den Männern
Besonders die amerikanischen Männer haben keine Lust mehr, mit ihren Frauen ins Bett zu gehen. Laut einer Umfrage machen 46 Prozent der US-Amerikaner dafür den Stress verantwortlich. 30 Prozent haben keinen befriedigenden Sex mehr, seit sie Kinder haben und 25,8 Prozent der Befragten sagten, dass der Sex gleichbedeutend mit Langeweile wäre.

Frauen vermissen Romantik
Auch bei den amerikanischen Damen macht sich Frust breit. Auch sie wollen nicht mehr so gerne mit ihrer besseren Hälfte ins Bett steigen. 39 Prozent der Amerikanerinnen vermissen bei ihren Männern die Romantik und hätte es gerne ein bisschen kuscheliger. Wenn er aber nur reinen Sex will, dann macht sie nicht mehr mit. 37 Prozent der Frauen zwischen New York und Los Angeles sind nach eigenen Angaben oftmals viel zu müde, um am Abend noch Sex zu haben. Die Familie ist anstrengend genug.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © deberarr - Fotolia.com