Impotent durch zu wenig Sex

Impotent durch zu wenig Sex
Auch das Rauchen kann eine Impotenz verursachen

Männer, die zu wenig Sex haben, könnten Gefahr laufen, impotent zu werden. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine finnische Studie. Demnach leiden Männer, die weniger als einmal pro Woche Geschlechtsverkehr haben, häufiger unter Impotenz als die Männer, die regelmäßig einmal oder mehrmals in der Woche Sex haben.

So fanden die Wissenschaftler heraus, dass rund 3,2 Prozent der befragten Männer, die nur einmal pro Woche mit ihrer Partnerin zusammen waren, Ausfallerscheinungen hatten. Bei den Männern aber, die dreimal in der Woche Sex hatten, versagten gerade mal 1,6 Prozent.

Allerdings spielt nicht nur die Häufigkeit eine entscheidende Rolle, auch andere Faktoren macht die Studie aus dem hohen Norden Europas für die so genannte erektile Dysfunktion verantwortlich. Dazu gehören unter anderem auch Übergewicht und Rauchen.

Männer die aufgrund ihres Übergewichtes ständig unter Impotenz litten und die bis zu zehn oder mehr Kilogramm abgenommen haben, hatten der Studie zufolge plötzlich keine Probleme mehr. Also Männer – ran an den Speck!

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

1 Trackback / Pingback

  1. Vorübergehende Impotenz – Wenns nicht mehr klappt | Sex-Tipps.net

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © mbruxelle - Fotolia.com