Frauen in der Großstadt gehen öfter fremd

So erfüllen Sie Frauen ein langsames VorspielFrauen, die in großen deutschen Städten leben und arbeiten, gehen laut einer Umfrage wesentlich häufiger fremd als Frauen, die in eher ländlichen Regionen leben.

In drei von fünf großen deutschen Städten sind Frauen, was den Seitensprung angeht, auch deutlich aktiver als Männer. Die Gründe dafür sind einleuchtend: In einer Großstadt gibt es eine gewisse Anonymität. Das heißt, dass man bequem in der Menschenmasse untertauchen kann, wenn man seinen Seitensprung nach dem One Night Stand vielleicht nicht mehr wiedersehen möchte. Zum anderen ist die Auswahl an Partnern in der Großstadt natürlich größer als auf dem Land.

So gingen laut einer Umfrage in der bayrischen Metropole München 35 Prozent der Frauen schon mal fremd. In Köln und Frankfurt waren es 27 Prozent, in Hamburg 22 Prozent und in der Hauptstadt Berlin immerhin noch 21Prozent der befragten Frauen.

Fremdgehen ist aber weder eine typisch männliche noch eine typisch weibliche Eigenschaft. Fremdgehen ist im Grunde einfach nur eine sehr menschliche Eigenschaft.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Gina Sanders - Fotolia.com