Fossilien-Sex schon vor 380 Millionen Jahren

Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden das es den ersten Sex bei Fischfossilien bereits vor 380 Millionen Jahren gab.

Fossilien SexSex gab es bereits vor 380 Millionen Jahren! Zu dieser Erkenntnis kamen australische Wissenschaftler des Victoria Museums in Melbourne und britische Paläontologen des Naturhistorischen Museums in London. Sie haben herausgefunden, dass männliche Fischfossilien eine Flosse am Becken haben, die bei den weiblichen Fischen fehlt. Damit konnten die Herren die Damen unter Wasser festhalten und so Sex mit ihnen haben.

Bisher war man davon ausgegangen, dass sie Spermien und Eizellen im Wasser miteinander verbunden haben und der Nachwuchs außerhalb des Körpers herangewachsen ist. Jetzt wurden in weiblichen Fischfossilien Embryos gefunden, die den Schluß zulassen, dass es schon vor 380 Millionen Jahren eine körperliche Vereinigung gab und nicht wie bisher angenommen, vor 350 Millionen Jahren. Nun muss nur noch herausgefunden werden, ob die prähistorischen Fische eventuell mit den Thun– und Schwertfischen verwandt sind und wie es zu einer Änderung im Fortpflanzungssystem kam.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Arrlxx - Fotolia.com