Zensur für japanische Sex-Mangas

Zensur für japanische Mangas
Zensur für japanische Mangas

Sex-Mangas sind besonders erotische Comics, die jetzt einer starken Zensur unterlegt werden. In Zukunft sollen die Mangas nur noch für 18-Jährige zugängig gemacht werden. Die Comic-Branche selbst kritisiert diese Zensur sehr stark.

Zensur gegen Vergewaltigung und Inzest
Zensiert werden nur extreme Mangas und Zeichentrickfilme, die übermäßige und verherrlichende Darstellungen zeigen. Dabei spielen Sex und Gewalt eine große Rolle. Derartige Darstellungen sollen nicht mehr in die Hände von unter 18-Jährige gelangen. Es handelt sich immer um freiwillige Kontrollen, die ab April beginnen. Die eigentlichen Beschränkungen treten dann ab Juli in Kraft. Vor allem Vergewaltigung und Inzest sollen in den Filmen zensiert werden.

Auswirkungen auf Deutschland
Gering erotische Mangas können weiterhin auch von jüngeren Jugendlichen angesehen werden. Trotz Zeichnungen darf harte Pornografie nicht an Kinder und Jugendliche herausgegeben werden. Teilweise sind die japanischen Mangas noch härter und verherrlichender, als man es von den Pornofilmen aus Hollywood kennt. Die Zensur wird auch Auswirkungen auf Deutschland haben, wobei hier schon viele der Filme nur in der Abteilung für 18-Jährige zu bekommen sind.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

1 Kommentar

  1. Würde mich Freuen wenn Ihr die Zeichetrickfilme mal von ausspielen läst.
    und blos Zeichentrickfilme bringen das wäre schön

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Li-Bro - Fotolia.com