Weibliche Erregung – Sex langsam angehen

weibliche erregungDie weibliche Erregung ist meist nicht so schnell herbeizuführen, wie die männliche. Daher sollte man den Sex langsam angehen, um für beide Partner ein erotisches Erlebnis zu bekommen.

Geduld ist gefragt
Wahre Ekstase bedeutet nicht nur bei der Frau, sondern auch beim Mann Geduld. Mit einem langen Vorspiel und möglichen Techniken, wie Tantra, lassen sich Orgasmen nicht nur verzögern, sondern auch vergrößern und verlängern. Dies ist mit der erotischen Massage möglich. Durch sanfte Berührungen und zartes Streicheln löst man nicht nur Verspannungen, sondern erhöht auch das Lustempfinden.

Je länger der Sex…
Dieses wird jedoch nicht schnell auf den Höhepunkt gebracht, sondern lange herausgezögert. Generell kann man die Faustregel anwenden: je länger der Sex dauert, desto stärker ist auch der Orgasmus. Daher ist bei vielen Frauen der Orgasmusintensiver und länger. Vor allem Paare in längeren Beziehungen können somit der Routine entfliehen und sich etwas mehr Ruhe gönnen.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © tankist276 - Fotolia.com