Pornografische Seiten im Netz

Die Behörde für Jugendschutz beabsichtigt mit einem neuen Konzept den Schutz der Kinder vor pornografischen Seiten im Netz noch sicherer zu machen.

Pornoseiten NetzEs geht mal wieder um den Schutz der Kinder vor den gefährlichen Seiten des Internets. Kein Thema ist so häufig und auch so kontrovers diskutiert worden wie die Möglichkeiten, wie man Kinder von pornografischen Seiten im Netz fernhalten kann.

Gebracht hat das bisher nicht viel. Immer noch können Kinder nach Lust und Laune jede Seite aufrufen und sich Bilder oder Filme ansehen. Jetzt gibt es allerdings eine neue Idee, die vielleicht schon bald ein Gesetz wird.

Pornografische Inhalte blockieren
Das Konzept stammt von der Behörde für Jugendschutz. Man will erreichen, dass gewisse Seiten von Kindern nicht mehr zwischen 22°° Uhr und 6°° Uhr am nächsten Morgen aufgerufen werden können. Alle Inhalte, die zum Beispiel pornografischer Natur sind, sollen dabei von den jeweiligen Providern blockiert werden.

Auch neue Seiten sollen grundsätzlich überprüft und nach Bedarf sofort wieder gesperrt werden. In Deutschland ist das vielleicht realisierbar, aber es handelt sich beim Internet schließlich um ein weltweites Netz.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Piotr Marcinski - Fotolia.com