Neues Verhütungsmittel für den Mann

Spritzen in den Hoden?
Spritzen in den Hoden?

Schon seit Jahren forschen Ärzte nach einem sicheren Verhütungsmittel auf chemischer Basis für den Mann. Jetzt ist der Durchbruch anscheinend zum Greifen nah. Die Weltgesundheitsorganisation will diese neue, bahnbrechende Methode drei Jahre lang an 50 Paaren testen. Nach Meinung von Experten ist die neue Methode so sicher wie eine operative Durchtrennung der Samenleiter.

Die Anwendung des Mittels ist so einfach wie auch genial. In größeren Abständen bekommt der Mann Testosteron in den Hoden gespritzt. Wird das Hormon von Außen zugegeben, müssen die Hoden es nicht mehr selbst produzieren. Wird die Bildung von Testosteron eingestellt, produziert der Körper auch keine Samenzellen mehr.

Diese Injektion ist besser und praktischer als jede Anti Baby Pille, denn es muss nicht sehr genau auf die pünktliche Einnahme geachtet werden. Wer allerdings ein Kind möchte, setzt die Spritzen einfach wieder ab. Nach drei bis fünf Monaten werden dann wieder ausreichend Samenzellen produziert.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © BillionPhotos.com - Fotolia.com