Chinesen sind verrückt auf Schweden

Chinesen sind verrückt auf Schweden
Chinesen sind verrückt auf Schweden

In den letzten Monaten konnte sich der schwedische Touristenverband vor Anfragen aus China nicht mehr retten. Millionen von Mails trafen dort ein und alle hatte nur eine Frage: Wie kommt man nach Chako Paul City?

Der Grund? Ganz einfach, in China hatte sich herum gesprochen, dass in dieser sagenhaften Stadt in der nordschwedischen Wildnis 25.000 Menschen leben sollen, alle sollen weiblich und dazu auch noch lesbisch sein. Angeblich soll die Stadt 1820 von einer männerhassenden Witwe gegründet worden sein, die unbefriedigten Frauen dort eine Zuflucht geboten hat.

Das hat die Fantasie der Chinesen wohl unglaublich angeheizt und eine wahre Massenhysterie auf das angeblich lesbische Dorf ausgelöst. Das Dumme an dieser Geschichte ist nur, dass man in Schweden selbst noch nie von Chako Paul City gehört hat und die Stadt damit nicht existent ist.

Warum die Chinesen so wild darauf sind ist unklar. Vielleicht weil es in ihrem eigenen Land doch eher prüde zugeht?

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Maridav - Fotolia.com