Burlesque – altes Theater in neuer Form

Burlesque ist eine Art Satire auf Sex. Früher wurden damit die britische Oberschicht und ihre Doppelmoral aufs Korn genommen. Die wohl bekannteste Burlesque Tänzerin ist Dita von Teese.

Burlesque TheaterDas berühmte Burlesque Theater gibt es schon sehr lange, aber immer wieder erlebt diese frech-frivole Bühnenshow eine Renaissance. Nicht erst seit Dita von Teese ist Burlesque wieder ein Thema, immer mehr Künstler beschäftigen sich mit dem Thema Erotik und Großbürgertum.

Burlesque ist im Grunde eigentlich nichts anderes als eine Art Satire auf Sex im spießigen Bürgertum. Ursprünglich kommt Burlesque aus England und erlebte im 20. Jahrhundert eine erste Blütezeit. Auf der Bühne wurde die britische Oberschicht und ihre Doppelmoral in Sachen Sex karikiert.

Jetzt feiert das Burlesque Theater auch in Berlin große Erfolge. „Black Flamingo“ heißt die Show im Wintergarten von Berlin-Charlottenburg. 13 Künstler singen Lieder und Couplets mit frivolen Texten, zeigen Striptease von seiner edlen Seite und mixen das Ganze mit etwas Akrobatik und Komik.

Es gibt Spielchen mit Federfächern und Perlenschnüren und das ganze Theater nimmt sich selbst nicht ganz so ernst. Nette Unterhaltung ist es allerdings allemal.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © alphaspirit - Fotolia.com