Analverkehr: Mehr Spaß mit der Analkette

Eine Analkette kann zur Selbstbefriedigung, aber auch mit dem Partner genutzt werden. Wie Sie das erotische Sexspielzeug anwenden, erfahren Sie hier.

Analkette AnwendungWer offen für Analverkehr ist, gilt als besonders experimentierfreudig. Der Markt an Sexspielzeug ist auch in diesem Bereich sehr groß und kann für jede Menge Spaß sorgen. Besonders im Trend liegt die Analkette. Der Grund: Sie kann beim Analverkehr für einen unvergesslichen Orgasmus in voller Ekstase sorgen. Aber wie funktioniert das?

Funktion und Aufbau der Analkette

Analketten gibt es in verschiedenen Längen und Breiten. Zu Beginn sollte eine etwas kürzere Variante gewählt werden, mit etwas kleineren Kugeln. Schließlich muss sich der Anus erst an das Gefühl gewöhnen. Durch die vielen Nervenenden wird er zu einer besonders empfindlichen Körperregion. Genau hier liegt das Geheimnis zum Orgasmus. Damit der Analverkehr nicht langweilig wird, ist die Analkette universell einsetzbar. Sie ist sowohl für Frauen als auch für Herren geeignet, da hier die Prostata entsprechend stimuliert wird. Gleichzeitig kann sie für den vaginalen Geschlechtsverkehr verwendet werden. Doch Vorsicht: Eine gründliche Reinigung ist hier natürlich Pflicht.

So klappt’s mit der Anwendung

Wie anderes Spielzeug auch sollte die Analkette nur in Verbindung mit ausreichend Gleitgel zum Einsatz kommen. Schließlich handelt es sich beim Anus nicht um eine selbst befeuchtende Schleimhaut, daher kann es bei zu großer Trockenheit zu Verletzungen kommen.

Die Kette ist zu Beginn vorsichtig einzuführen. Schon allein dieses Gefühl kann sehr erregend sein. Durch die einzelnen Kugeln entsteht auch beim Herausziehen ein enormes Lustgefühl. Letztlich ist das erlaubt, was beiden Partnern Spaß macht. Die Analkette eignet sich sogar für Frauen, die noch keine Erfahrungen im Analverkehr haben und sich langsam an dieses Gefühl gewöhnen wollen.

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure:

Aktuelle Top 6 Erotik-Amateure

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © eillen1981 - Fotolia.com